Nach unserer Ankunft in der Karibik sind wir den Antillenbogen nordwärts bis Martinique gesegelt und haben im Herbst 2009 von Grenada aus die Antillen Richtung Venezuela verlassen. Über die Stationen Bonaire, Curacao, Haiti, Jamaika und Cuba haben wir im Anfang Februar 2010 in Key West die Vereinigten Staaten erreicht. Von dort führte uns unser Weg über den Okeechobee Waterway quer durch Florida an die amerikanische Ostküste. 

 

An der Ostküste sind wir den Intracoastal Waterway nordwärts zuerst bis in die Chesapeake Bay und von dort weiter bis kurz unter die kanadische Grenze nach Maine gefahren. Anfang September ging es dann wieder südwärts bis in den Long Island Sound nach New Haven. Danach ging es über New York, Miami, Bahamas, Turks & Caicos, Dom. Rep, Puerto Rico und die Virgine Islands 2011 wieder zurück zu den Kleinen Antillen.

 

Schaut Euch die Berichte zu den einzelnen Etappen an. 


  

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Klaus Lange